Die historischen Orgeln der Grafschaft Bentheim

Uelsen reformierte Kirche
Orgelprospekt 1768 Johann Gustav Schilling
1970 Ahrend & Brunzema: Restaurierung und Neubau

In 1565 wurde schon von einer alten Orgel gesprochen und der Neubau von Gebr. Slegel aus Zwolle erwähnt. Im Jahre 1690-1691 wird eine Reparatur der Orgel vereinbart mit Jacobus Armbrust aus Haaksbergen (NL). Neubau der Orgel von Johann Gustav Schilling vor 1768.Weitere Reparaturen und Registerumbauten wurden durchgeführt von Naber (1849) und Führer (1947). 1970 Neubau im alten Gehaüse von Schilling von Ahrend & Brunzema.
Die Anordnung der Prospektpfeifen an beiden Seiten des Prospektes kann als ungewöhnlich betrachtet werden. Sie kommt häufiger vor in Westfalen Das Brustwerkgitter wurde erst im Jahre 1999 angebracht.
Davor war das Brustwerk "blind".
Hauptwerk C-f''' Brustwerk C-f''' Pedal C-f'''
Praestant 8' Gedackt 8' Subbaß 16'
Hohlflöte 8' Rohrflöte 4' Octave 18'
Octave' 4' Waldflöte 2' Octave 14'
Quinte 2 2/3' Quinte 1 1/3' Mixtur 1III
Octave 2' Sesquialtera* II Posaune 16'
Mixtur IV Regal 8' Trompete 88'
Trompete'  8' Tremulant      
Koppel HW-BW        
1768 Orgel Johann Gustav Schiling aus Deventer Niederlande
1970 Neubau hinter altes Gehäuse durch Ahrend & Brunzema, Loga bei Leer Ostfriesland
mit Verwendung des Prinzipals 8' und Octave 4' vom Hauptwerk
Temperatur: Werckmeister III, einige Jahre später angebracht von der  Fa. van Vulpen Utrecht NL
1999 Umbau Juergen Ahrend * Scharff getaüscht mit Sesquialtera II und Anbringung Brustwerkgitter.
Ansicht der Orgel aus dem Kirchenschif Der Prinzipal 8' vom Hauptwerk ist foliiert
  Das Regal 8' im Brustwerk

© Fotos April 2001/2003 Egbert Schoenmaker